Auch die 5. Auflage des beliebten Aachener Firmenlaufs ist bei herbstlichem Sonnenschein und mit  viel guter Laune bei Läufern und Zuschauern harmonisch „gelaufen“. Und während sich über die beiden Distanzen insgesamt 7.000 Sportler in Bewegung setzten, rief die Aachener Bank an Ihrem Sponsorenstand zu einem besonderen Gewinnspiel auf: Wer knackt den Tresor? Es galt, eine vierstellige Nummer herauszufinden, welche die Tür zum Glück öffnen kann.

Groß und Klein versuchten sich im Laufe des Tages als Panzerknacker und sieben Mal ploppte das Schloss zur großen Freude der Teilnehmer dann tatsächlich auf. Zum Beispiel bei Klara Houben, die ihre Mutter Andrea Houben zuvor beim 4,8-Km-Lauf angefeuert hatte und nun mit einem Restaurant-Gutschein nach Hause gehen konnte. Ebenso wie Nils Rosellen, der  gemeinsam mit seinem Vater erst die Mama anfeuerte und dann den Tresor knackte. Über einen Gutschein des Sporthauses Drucks freut sich Sybille Hensen, deren dreijähriger Enkel Karl  ein glückliches Händchen bei der PIN-Wahl hatte. Auch Jill Hamacher, die selbst über die kurze Distanz gelaufen war, gab die richtige Ziffernfolge ein und gewann einen Gutschein – unterstützt von ihren Hunden.

„Ich werde mir neue Turnschuhe kaufen“, erzählt die 9jährige Alyssa Theiner strahlend, die gemeinsam mit ihren Freundinnen zum Campus gekommen war, um ihren Vater über die große Strecke laufen zu sehen. „Den Gutschein kann ich also sehr gut gebrauchen.“ Auf ein gemeinsames Essen freuen sich nach dem langen Wochenende nun auch Tamea Schieren und Samir Boss. Einen besonders lauten Freude-Schrei konnten die Zuschauer und Läufer jedoch um zirka 17.45 Uhr am Stand der Aachener Bank hören. Denn nachdem die beiden Söhne schon einige Kombinationen ausprobiert hatten, war es schließlich ihre Mutter Sabine Diarra, die sich beharrlich gegen die Empfehlungen der Jungs durch setzte, eine eigens von ihr gewählte Zahlenfolge wählte und – die Tür zur GPS-Laufuhr öffnete. Allen Gewinnern herzlichen Glückwunsch!

Als Sponsor der ersten Stunde war die Aachener Bank auch in diesem Jahr als Unterstützer der größten Aachener Laufveranstaltung aktiv. Diesmal sogar als Hauptsponsor. So ermöglichte die Volksbank unter anderem, dass sich jeder Läufer nach dem Zieleinlauf ein kostenfreies Finisher-Shirt abholen konnte. Jens-Ulrich Meyer, Vorstand der Aachener Bank, gratulierte den besten Läufern in der abschließenden Siegerehrung und überreichte zusammen mit der Patin des Laufs, Heike Drechsler, attraktive Preise.

Selbstverständlich war die Aachener Bank auch mit zwei Laufteams im Wettkampf vertreten. Mit insgesamt 25 Läufern starteten die Banker über beide Distanzen – mit Erfolg.