Insgesamt 19 gemeinnützige Vereine und Institutionen freuen sich bei der großen Spendenvergabe der Aachener Bank in der Geschäftsstelle Bismarckstraße über eine Zuwendung. Vorstandsmitglied Jens Ulrich Meyer würdigt das ehrenamtliche Engagement.

Regionale Verantwortung ist für die Aachener Bank nicht nur ein werbewirksamer Slogan, sondern wird von der Volksbank auch gelebt. Vor diesem Hintergrund übergab die Aachener Bank bei der Spendenvergabe im Frankenberger Viertel insgesamt 20.000 Euro an 19 Vereine. „Gemeinnützige Vereine und karitative Einrichtungen sind wichtige Bestandteile des Miteinanders in Aachen. Wir als regional verwurzelte Volksbank sind uns unserer Verantwortung für diese unsere Region bewusst und sind froh, Ehrenamt im Rahmen unserer Spendenvergaben regelmäßig unterstützen zu dürfen“, sagte Jens Ulrich Meyer, Vorstandsmitglied der Aachener Bank. Gemeinsam mit Geschäftsstellenleiter Franz-Jakob Scheeren hatte das Team in der Bismarckstraße 112 die 19 Empfänger aus dem Viertel ausgewählt.

In einer Feierstunde waren die Vereinsvertreter und Nachbarn der Geschäftsstelle zusammen gekommen und nutzten in geselliger Atmosphäre auch die Gelegenheit, sich über ihre Projekte auszutauschen. Den musikalischen Rahmen bot Vicente Bögeholz von der Kulturinitiative speGtra e.V., der zwei Gitarrenstücke spielte.

Mit einer Spende wurden die folgenden gemeinnützigen Vereine und Institutionen aus dem Frankenberger Viertel, dem Ostviertel, Burtscheid und der Innenstadt bedacht:

Die Frankenbürger e.V., die Bürgerstiftung Lebensraum mit Ihrem Flüchtlingsprojekt „Willkommen in Aachen“, der Förderkreis des Öcher Schängche, die Aachener Tafel, Kultur im Aachener Osten e.V. und der Aachener Friedenspreis sowie die Bücherinsel der Pfarre St. Josef und Fronleichnam. Aus dem karnevalistischen Leben wurde das Karnevals Korps Öcher Storm und die Große Eilendorfer KG unterstützt.

Auch drei Kindergärten durften sich freuen: Die Kita im Grüntal möchte ein neues Wasserspiel anschaffen, der Kindergarten des evangelischen Frauenvereins in Burtscheid braucht dringend ein neues Klettergerüst und auch die Kita Mittendrin der AWO weiß die finanzielle Unterstützung der Bank gut für die integrative Arbeit einzusetzen.

Aus dem musikalischen Bereich empfingen die Kulturinitiative speGtra e.V. und AmadéO e.V. eine Spende. Auch die Sportler des BTB, des Sportclub Aachens mit dessen noch jungen Futsal-Abteilung, der Aachen Nighthawks, von Boule d´Aix und des Schachvereins DJK Aufwärts wurden unterstützt.

Die Mittel stammen aus dem Fördertopf des Gewinnsparvereins. „Gewinnen – Sparen – Helfen“ – unter diesem Motto steht das Gewinnsparen bei den Volks- und Raiffeisenbanken traditionell. Neben der Möglichkeit zu sparen und attraktive Preise zu gewinnen, kommt ein Losanteil karitativen und gemeinnützigen Institutionen aus der Region zugute – so wie nun bei der Spendenvergabe in Aachen.