Bereits zum 37. Mal stellt die Aachener Bank in Zusammenarbeit mit dem Archiv des FestAusschussAachener-Karneval (AAK) alle aktuellen Orden der Session in ihrem Hause aus. Im Rahmen der feierlichen Eröffnung sorgten nicht nur Märchenprinz Anton I. sondern auch Narrenherrscher Axel II. mit ihren Liedern für gute Stimmung.

Ein Besuch der Kundenhalle in der Theaterstraße lohnt sich in der Zeit bis Aschermittwoch einmal mehr, denn bereits zum 37. Mal stellt die Aachener Bank alle aktuellen Orden der hiesigen Karnevalsvereine aus. „Eine besonders schöne Tradition“, wie Jens Ulrich Meyer bei der Ausstellungseröffnung feststellte. „Eine gute Idee, die hoffentlich auch bald zur Tradition wird, ist auch die Ergänzung der Ordensschau“, sagte das Vorstandsmitglied. Denn nachdem in der letzten Session zusätzlich zu den Orden auch die Zepter der Karnevalsprinzen zu bewundern waren, komplettieren in diesem Jahr Sascha Zartenaer und Guido Diefentahl das jecke Treiben in der Theaterstraße mit Einblicken in die Entstehung der Orden.

Zudem passte das aktuelle Motto des Sparschweinwettbewerbs: „Wir feiern Karneval: Verkleide dein Sparschwein“ nur zu gut, sodass neben den Ehrenzeichen auch liebevoll gestaltete Sparschweine die Ausstellung zieren. Über 660 Schülerinnen und Schüler waren dem Aufruf der Bank gefolgt und hatten ihrem Sparschwein künstlerisch ein Kostüm angezogen.

Die Siegerkunstwerke, die Karnevalsorden und die Arbeiten von Diefenthal und Zartenaer sind noch bis Aschermittwoch zu den Bank-Öffnungszeiten zu sehen.

Montag – Mittwoch       8.30 – 16.30 Uhr
Donnerstag                  8.30 – 17.30 Uhr
Freitag                         8.30 – 16.00 Uhr

Gerne unterstützt die Aachener Bank die Brauchtumsarbeit des "FestAuschusses Aachener Karneval" (AAK) mit einer Spende in Höhe von 1.111 Euro. Die gleiche Summe spendet sie auch den Aachener Engeln, für die Prinz Axel II. in diesem Jahr mit seinen Charity-Pin's sammelt.