Einen stimmungsvollen Abend erlebten die gut 200 Besucher des vorweihnachtlichen Konzertabends in der Aachener Bank, zu dem die Bank gemeinsam mit der benachbarten Hochschule für Musik und Tanz in die Theaterstraße geladen hatte. Unter der Leitung des geschäftsführenden Direktors Professor Herbert Görtz boten die Studenten in einem zweistündigen Programm eine facettenreiche Kostprobe ihres Könnens dar. Das musikalische Programm war von großer Vielfalt geprägt und so mischte sich Brahms Violinkonzert unter anderem mit den Klängen von Vibraphon und Marimba.

Im Anschluss sorgte das Café Life der Lebenshilfe Aachen mit einem Flying Büffet für einen geschmackvollen Ausklang des Abends. Grund genug für die Aachener Bank die wichtige Arbeit der Lebenshilfe mit einer Spende in Höhe von 1.000 Euro zu unterstützen.

Die Aachener Bank bedankte sich anschließend auch bei der Musikhochschule mit einer Spende von 2.000 Euro für den Auftritt der Studenten. Nachdem die 5. Auflage des Konzerts erneut ein großer Erfolg war, kündigten Vorstandsmitglied Jens Ulrich Meyer und Professor Herbert Görtz noch am Abend eine Fortsetzung der Konzertreihe für 2017 an.