In einer Feierstunde mit Musik von Schülerinnen der Gesamtschule Brand haben der Bürgerverein und die Aachener Bank den 25. Band der Heimatblätter vorgestellt, die somit ein Jubiläum feiern können.

„Die heimatkundlichen Blätter sind inzwischen eine bedeutende Sammlung, die Historisches bewahrt und für kommende Generationen eine Dokumentation von unschätzbarem Wert beinhaltet“, sagte Franz-Wilhelm Hilgers, Vorstandssprecher der Bank, in seiner Begrüßungsrede.

Insoweit galt sein Dank vor allem den Initiatoren, den Redakteuren und dem Herausgeber der Blätter. „Ich glaube, wir können uns kaum vorstellen, welches Engagement, welcher Aufwand und welche Liebe zu dem Stadtteil Brand mit der regelmäßigen Ausgabe der Blätter verbunden ist. Und dies alles im Ehrenamt.“

In Anerkennung dieser wichtigen Arbeit überreichte Hilgers dem Vorsitzenden des Bürgervereins, Herrn Wolfgang Müller, eine Spende in Höhe von 1.000 Euro. In seiner Ansprache würdigte Müller seinerseits den großen Einsatz von ehemaligen sowie aktuellen Autoren und Mitwirkenden der heimatkundlichen Blätter und überreichte ihnen als Anerkennung eine Urkunde. Neben der musikalischen Begleitung sorgte auch der Vortrag eines Gedichts von Wilma Henn für gute Stimmung. Und so nutzten die über 200 teilnehmenden Brander auch im Anschluss die Gelegenheit zum Feiern und zum Gedankenaustausch.