„Gewinnen – Sparen – Helfen“: Dies ist das Motto des Gewinnsparens bei der Aachener Bank. Neben der Chance auf attraktive Preise und dem monatlichen Sparanteil eines jeden Loses tun alle Teilnehmer der Lotterie auch noch etwas für den guten Zweck. Ein Anteil aller Lose kommt nämlich gemeinnützigen Vereinen direkt in der Region zugute. Insgesamt konnte die Aachener Bank dadurch im Jahr 2015 mehr als 130.000 Euro für den guten Zweck zur Verfügung stellen.

Und auch in diesem Jahr unterstützt die Volksbank wieder zahlreiche Projekte vor ihrer Haustür. 20.000 Euro vergab die Aachener Bank nun bei ihrer Spendenvergabe in der Dresdener Straße. Die Geschäftsstellenteams der Aachener Bank vom Sandkaulbach, der Junkerstraße, der Bismarckstraße und der Dresdener Straße hatten die Empfänger ausgewählt. „Ich freue mich, die engagierten Menschen und die guten Ideen hier vor Ort unterstützen zu können“, erklärte Paul Sieben, Geschäftsstellenleiter in der Dresdener Straße 8.

Aus dem Sportbereich durften sich folgende Vereine über eine Zuwendung freuen: Der Aachener Sportverein Schwarz-Rot und der Crossgolf Aachen e.V., ein noch sehr junger Verein, der sich in Aachen sehr um diesen internationalen Sport verdient macht.

Aus dem Kulturbereich wurden gefördert: Der Kirchbauverein Frankenberger Dom, der sich um den Erhalt von Herz-Jesu im Frankenberger Viertel kümmert, das Neue Orchester Aachen, das seit über einem Jahr unter dem namhaften Dirigenten Felipe Canales spielt und der Verein der Benutzer, Freunde und Förderer der Stadtbibliothek, welcher unter anderem durch den Bücherbus Fabian und viele tolle Leseaktionen in der Couvenstraße bekannt ist.

Zum Schwerpunkt Bildung hat die Aachener Bank zudem den Förderverein des College der VHS Aachen – Schulabschlusslehrgänge e.V., den Aachener Jugendring mit seinem Jugendzeltplatz an der belgischen Grenze, das Projekt „Jugendbank“ vom Verein Partner für Bildung der StädteRegion, sowie die Fördervereine des Pius-Gymnasiums und der Grundschule Gerlachstraße ausgewählt.

Auch das Thema Seelsorge wird unterstützt: Der Verein Teddys für Kinder in Not Aachen e.V., der es ermöglicht, dass Kinder im Rettungswagen durch ein Kuscheltier abgelenkt und getröstet werden, die Telefonseelsorge für Studenten „Nightline e.V.“, der Förderverein des Hospiz im Haus Hörn sowie die Pfarre St. Josef und Fronleichnam mit Ihrem Pfarrkarneval wurden bedacht. Außerdem erhielten der Familiengartenverein Eintracht Nord aus der Breslauer Straße, Hand in Hand für Aachen und der Verein der Tierparkfreunde eine Spende.

Historische Fakten und interessante Neuigkeiten bieten die Sammlung Crous, der Verein Tuchwerk Aachen, die Heimatfreunde des Heydener Ländchens und Stadtbekannt und Co., die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit besonderen Stadtführungen unter anderem Kindern ein Stück Heimat zu erklären. Diese Vereine erhielten ebenfalls eine Spende. Nicht zuletzt wurde auch die Pfarre St. Jakob mit ihrem Jugendtreff, dem Carl-Sonnenscheinhaus, berücksichtigt. Aus diesem stammt die Tanzformation Raebels Crew, die bei der Feierstunde für eine unterhaltsame Überraschung sorgten und den Besuchern der Spendenvergabe eine eindrucksvolle Kostprobe ihres Könnens darboten.