Erfahrungsbericht Nobis Printen e.K.

von Carina Koch

Was haben Sie erlebt?

Das Projekt „2 Blickwinkel“ hat mir eine Einblick in das Unternehmen Nobis Printen ermöglicht. Von der Produktion angefangen, über die Organisation bis zum Verkauf durfte ich alles hautnah miterleben.

Wie haben Sie die Erkundungswoche verbracht?

In einem Rundgang mit Herrn Nobis durch die Produktionsstätte konnte ich einen ersten Eindruck gewinnen. Ich war sehr beeindruckt von der Siloanlage bis hin zu den einzelnen Bereichen, wie der Konditorei der Printenherstellung, der Backstube und der Weiterverarbeitung bzw. Verzierung der Printen. Der partnerschaftliche und teamorientierte Umgang der Mitarbeiter untereinander war sehr positiv. Auch die persönlichen wertschätzenden Worte des Chefs für jeden Mitarbeiter beim Rundgang waren sehr authentisch. Bei Nobis ist die Balance zwischen dem einzelnen Mitarbeiter und Team entscheidend.

Was war Ihr persönliches Erfolgserlebnis?

Zu den Highlights der Woche gehörte die Zeit in der Verwaltung, der Backstube und dem Verkauf.  In der Verwaltung konnte ich bei den Bestellungen mitwirken. Ich durfte einen kleinen Einblick in die Buchhaltung und das Bewerbungsverfahren nehmen. Mein dritter Tag begann um sechs Uhr morgens in der Backstube. Dort konnte ich die Streuselbrötchen mitbacken, die Printen für den Backofen vorbereiten, meine eigene Printe mit Zuckerguss verzieren und vieles mehr. Meine Einsatzzeit in der Filiale am Münsterplatz war sehr aufregend, dort habe ich gelernt, wie viele verschiedene Printen es gibt, wo jeweils die Unterschiede liegen und wie groß die Nachfrage nach Nobis Printen in Aachen ist.

Wie ist Ihr Fazit der Erkundungswoche?

Abschließend kann ich sagen, dass die Erkundungswoche ein voller Erfolg war, ich habe definitiv einen anderen „Blickwinkel“ erlangt. Die Woche bei Nobis Printen war sehr abwechslungsreich und von viel Spaß geprägt. Dafür möchte ich mich recht herzlich bei der Familie Nobis und allen beteiligten Personen bedanken.